Freitag, 20. Dezember 2013

Thailand!

Hey ihr Lieben,
wer den Blog verfolgt, wird gemerkt haben dass seit den ersten Tagen unserer Reise, also seit fast 4 Wochen kein neuer Post mehr kam… Das liegt einzig und allen daran dass mein Macbook, und somit die einzige Möglichkeit zu bloggen, kaputt war :( Seit gestern hab ich Gott sei Dank eeendlich wieder bei mir und habe mich sofort daran gemacht die Videoaufnahmen aus den ersten Tagen zu schneiden und auf Youtube zu veröffentlichen :) Da ich nicht genug Zeit habe ausführlich und gebührend über Thailand zu schreiben, veröffentliche ich euch einfach das Video nochmal hier, der 2. Teil von Thailand wird vermutlich in den nächsten Tagen folgen.

Was uns angeht, wir sind vor knapp 2 Wochen nach weiteren 9 Stunden Flug in Sydney angekommen und sind seit dem ersten Tag komplett verliebt in die Stadt, die Umgebung, die Leute, das Essen, ach einfach alles hier :D Es sieht genau so aus wie ich mir Kalifornien immer vorgestellt habe, nur viel grüner und noch schöner :) Gereist sind wir bis jetzt nicht viel, sondern haben in den ersten Wochen das (im Gegensatz zu Thailand) traumhaft perfekte Wetter am Strand genossen und alles organisatorische wie Bank, Handy, etc geklärt :) Jetzt fehlt nur noch ein Auto und es kann so richtig losgehen! Während wir unsere ersten 10 Tage ca. 1,5h von der Innenstadt weg, direkt am Whale Beach/ Palm Beach, einer traumhaften Kulisse und süßen kleinen Örtchen gewohnt haben, sind wir heute mit 2 Freunden über Weihnachten in ein tolles Apartment direkt in der City gezogen, wo wir bis zum 26. bleiben werden :)) Genaueres folg in den nächsten Tagen, jetzt erstmal das Video und eine kleine Bilderflut von Thailand! <3






Sonntag, 17. November 2013

Bangkok tag 1



Da sind wir wieder :)
Nachdem wir unser Jetlag halbwegs überwunden hatten, machten wir uns mit einem Longboat auf sehr abenteuerliche und nasse Weise auf den Weg zum Smiling Buddha, wo wir einen total netten Thailänder kennen lernten, mit dem wir in der wunderwunderschönen Atmosphäre lange ratschten und der uns viele tolle Tipps gab! Dabei hat er uns seine Hochzeits und andere Fotos gezeigt, hach, Thais sind einfach so unglaublich lieb und offen :)


Weiter gings anschließend mit dem Tuk-Tuk nach Wat Pho, einer atemberaubend schönen großen Anlage bestehend aus Parks, Tempeln und dem Riesigen Lying Buddha. Überladen an Eindrücken machten wir uns auf die Suche nach etwas zu essen, was in Bangkok normalerweise das einfachste der Welt ist ;) Was wir als Chicken with Rice bekamen, hatten wir uns allerdings ein wenig anders vorgestellt :D (Foto unten ;))


Mit dem Boot (das eindeutig schönste, billigste und schnellste Fortbewegungsmittel hier) fuhren wir in der Dämmerung richtung Kao San Road, die Fahrt war himmlisch! Wegen dem Lichterfest Loi Krathong das einen Tag später stattfindet, war der ganze riesige Fluss voll mit leuchtenden, glitzernden und farbenprächtig und aufwendig verzierten Booten :)
Nach dem Abendessen und ein paar frischen Fruchshakes gönnten wir uns noch eine halbe Stunde Fish Bar, ein Bierchen, den besten Crépe der Welt und zum Abschluss eine Kopf und Nackenmassage, nach der wir alle Tiefenentspannt um 2 nurnoch ins Bett gefallen sind :) Insgesamt war es ein richtig aufregender, toller Tag und wir sind unglaublich stolz, weil wir nie gedacht hätten dass wir so viel sehen oder so früh aufstehen würden, aber es ist einfach alles viel zu krass und schön hier :)


<3


Samstag, 16. November 2013

Wir sind dann mal weg!



Hallo ihr Lieben :)
Die große Bloggerpause ist vorbei! Und das hat einen Grund :) Wie der Titel schon vermuten lässt, befinde ich mich nicht mehr in Deutschland. Der lieben Toni und mir ist das schlechte und kalte Wetter auf die Nerven gegangen und die Abenteuerlust hat uns gepackt. Wir setzten uns also gestern Abend in München in den Flieger und nach knapp 14 Stunden waren wir auch schon in unserem ersten Ziel angekommen  - Thailand <3 Unser Zuhause für die nächsten 3 Wochen, bevor es weiter nach Australien und Neuseeland geht :) Und somit ist dieser Blog hiermit auch offiziell umfunktioniert in unseren Reiseblog in dem wir so häufig wie möglich berichten wo wir sind, wie es uns geht und was wir so treiben :) Und damit fangen wir auch gleich an!


Insgesamt stellte sich schon heute, also am ersten Tag, alles als ein wenig komplizierter heraus als gedacht ;) Aus dem Flughafen, der gefühlte 100 mal so groß ist wie jeder deutsche, herauszufinden war die erste Hürde, und als wir nach20 Minuten anstehen auch endlich ein Taxi ergattert hatten und losgedüst sind, entpuppte sich der Fahrer als Thailänder ohne jegliche englischen Sprachkenntnisse, was die Fahrt zum Hotel nicht nur erheblich verlängerte sondern auch sehr lustig gestaltete :) Als wir mit gemeinsamen Kräften endlich in unserem Hotel angekommen waren und völlig fertig aber überglücklich in unseren schlafanzug gekrochen waren, klingelte es auf einmal an unserer Tür und ein kleiner, schon ziemlich einheimisch aussehender Victor stand mit komplett geplanter Abendplanung auf einmal in unserem Zimmer :D Also zogen wir einfach mal mutig los und platzten auch gleich geradewegs in die größte Demo Bangkoks hinein, was schon mal ein ziemliches Erlebnis war! Mit dem Tuk Tuk gings dann weiter zur Khao San Road, wir waren so überwältigt von den Tausend Eindrücken dass wir die ersten 15 MInuten einfach nur sprachlos waren. Alle Leute sind so unglaublich fröhlich, offen und hilfsbereit und das Essen ist bombastisch lecker, frisch und auch noch unschlagbar billig :O Als Nachspeise gönnten wir uns dann einen gegrillten Skorpion, der nach der ersten Überwindung eigentlich echt lecker war! :D
Die restliche Nacht bummelten wir durch die Straßen in der Umgebung, gönnten uns das ein oder andere Bierchen und ließen zum Abschluss noch von 3 sehr lustigen Thailänderinnen unsere Füße massieren. Paradies pur! *-*

Und noch eine kleine Handybilderflut:


<3

Samstag, 23. März 2013

Cakey Baby


Hallo meine Lieben,
einen wunderschönen und hoffentlich ausgeschlafenen guten Morgen wünsche ich euch :) Hier in Bayern haben gestern offiziell die Osterferien angefangen, was nach den Weihnachtsferien meine absoluten Lieblingsferien sind da ich erstens total verliebt in die wunderschönen Osterfrühstücke bin und zweitens eigentlich immer genau dann Geburtstag habe :)) Ausserdem kommt die Zeit der Trenchcoats, Chucks und dünnen Schals endlich wieder wuhuuu :) Im Moment sieht es zwar noch nicht ganz danach aus und mein Geburtstag hat sich dieses Jahr aus unersichtlichen Gründen auch auf den ersten Schultag gelegt statt in die Ferien aber who cares? Ich habe endlich mal wieder Zeit zum Lernen ohne Schuldruck, Ausschlafen, unter der Woche morgens in die noch leeren Läden gehen und vielleicht werde ich mich sogar mal wieder überwinden zu McFit zu kriechen...Mal sehen ;)
Letzteres wäre eigentlich sehr angebracht da ich besonders in den letzten Wochen viel gebacken habe was wie ihr vielleicht schon wisst auch eines meiner Lieblings aber leider ein wenig talentlosen Hobbies ist. Denn, so viel Mühe ich mir auch beim Verzieren meiner Werke gebe und so schön sie (meiner Meinung nach;)) auch werden - drinnen steckt nie mehr oder weniger als meine geliebte Wolke Backmischung. Und das ist für mich und alle Beteiligten auch das Beste ;) Trotzdem will ich es mir nicht nehmen lassen euch zu zeigen was ich jeweils mit der Hilfe meiner natürlich mindestens genauso begabten Kuchengangfreundinnen in der letzten Woche fabriziert habe :)

Kaum sitzt man mal 4 Stunden zu zweit in der Küche ist der perfekte Brüstekuchen für den 18. Geburtstag auch schon fertig :))
Liebt ihr Backen oder besser gesagt verzieren auch so sehr? Ich liebe es nach der ganzen Zeit das Endergebnis stolz in der Hand halten zu können :)
Bisous, Noelle :)

Dienstag, 19. März 2013

Bruschetti Italiani

Hallo meine Lieben :)
Simpel, schnell, gesund, billig und vor allem lecker. Das sollte das perfekte Essen für mich sin und ich denke da spreche ich vielen aus der Seele. So schön kochen alleine oder mit Freunden auch ist - jeden Tag hat so gut wie niemand Zeit stundenlang in der Küche zu stehen. Besonders an stressigen Tagen, die meinen Alltag zur Zeit komplett einnehmen, ist man froh wenn man die wenige freie Zeit mit Entspannen verbringen kann und nicht indem man in aller Eile vor der Kochleiste steht und seine freie Stunde in Hektik damit verbringt etwas zu fabrizieren was im Endeffekt immernoch nicht perfekt ist und ja vor allem auch ziemlich schnell schon wieder weg ist.
Um dem vorzubeugen habe ich in den letzten Wochen fast schon wieder ungesund häufig auf ein Rezept zurückgegriffen dass all die oben genannten Kriterien vollends erfüllt - Bruschetta
Für mich der perfekte Snack den man zur Not gemütlich während dem Lernen genießen kann :)


Alles was man dazu braucht sind Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Öl, Baguette, Salz, Pfeffer und wahlweise vielleicht noch ein bisschen Grünzeug dass man im Endeffekt zwar (fast) nicht schmeckt, das ganze jedoch NOCH gesünder wirken lässt - wuhuu! :)


Nachdem wir alle Zutaten klein geschnitten haben mischen wir alles (ausser natürlich das Baguette) zusammen und tröpfeln ein wenig Öl dazu. Mir persönlich schmeckt das ganze noch besser wenn das Gemisch für ein paar Minuten im Kühlschrank kalt steht und so alles ein bisschen einziehen kann. :)
Dann auf die getoasteten Baguettescheiben eindach nochmal ein wenig Öl träufeln, unsere Tomatenmasse positionieren und voilá - schon ist das Wunder vollendet und essbereit :D


Perfekt dazu ist meiner Meinung nach eine selbstgemachte Zitronenlimonade die einfach herrlich erfrischend schmeckt und gesund ist und die ich jedes Mal geniessen darf wenn meine Lieblingskochkollegin zu Besuch ist. :D (Übrigens auch perfekt für den Wochenendkater).
Einfach Zitronen auspressen, Mineralwasser und einen Löffel Zucker dazu und voilá! :)


So kann einer entspannten Stresspause nichts mehr im Weg stehen :)

Bisous, Noelle :)



Samstag, 16. März 2013

Hello Sunshine


Der Frühling kommt. Das kann keiner leugnen der die letzten Tage einen noch so kleinen Schritt nach draußen gewagt hat. Umso weniger kann ich die Diskussionen und schlechte-laune-Anfälle über das ach so schlechte Wetter verstehen die sich sowohl in der Bloggerwelt als auch in der "realen" Welt zur Zeit immer häufiger abspielen, denn seien wir mal ehrlich, vor März war es noch nie so richtig warm und dass man Anfang April sogar teilweise noch Skifahren kann ist nun wirklich auch keine Weltsensation. Also, einfach hinnehmen und sich als Winterhasser umso mehr freuen wenn die paar Sonnenstrahlen die den Frühling ankündigen sich "endlich" bereit erklären herauszukriechen :)
Die Zeiten in denen kuschelige Flauschepullis nurnoch zur Deko im Schrank liegen kommen früh genug und bleiben ja auch erfahrungsgemäß sehr lange ;)
Ich habe nach Monaten mal wieder meinen Trenchcoat rausgekramt und mit Nieten-Heels und Sonnenbrille die ersten Frühlingsstrahlen willkommen geheißen!


Ich wünsche euch noch ein wunderbar strahlendes und sonniges Wochenende :) 
Küsschen, Noelle :)



Samstag, 9. März 2013

New In February!


Hallo meine Lieben,
ich hoffe ihr seid alle fleißig am Sonnenstrahlen genießen und nutzt die schönen Tage aus um was schönes zu machen :) Ich für meinen Teil habe das Wetter genutzt um der tristen Schulwelt einfach mal für den ein oder anderen Tag zu entfliehen und die schönen Seiten der Jahresanfangszeit zu beliebäugeln. (Grade gefunden. Tolles Wort.)
Und wie kann man das besser als mit den tollsten Leuten (die gerade auch noch zufällig genau dieselben Hässlichkeiten durchmachen müssen wie ich) die Stadt unsicher zu machen :)
Angefangen mit einem White Peppermint Mocca haben wir den Tag über gefühlte Drölftausend Klamottengeschäfte abgeklappert bis wir letztendlich vollkommen am Ende unserer Kräfte im Obletter ankamen, wo wir uns (nicht gefühlte sondern reelle) 2,5 Stunden zwischen übergroßen Plüscheinhörnen, Gothik Barbie Puppen und Kindheitserrinerungen heimelig fühlten (Noch ein Tolles Wort, yiiiihau!)
Was von mir in diesen wundervollen Tagen so mit nach Hause genommen wurde, möchte ich euch natürlich mit euch teilen. :)


Nagellack "Mean & Green" von MAC 
Dünner Streifenpulli von Mango
"Moi et toi" Knit Pulli von Zara
Beanie-Boo Giraffenkugel von Galeria Kaufhof

Ja, das große knuffige Giraffenkugelplüschi war nicht nur zur Verzierung oder zur Gesselschaft auf dem ersten Bild. Es ist auch ein Teil meines Hauls der vergangenen Tage, ich konnte einfach nicht widerstehen bei diesen Augen und dieser Flauschigkeit :D Er heißt übrigens Jean-Jaques 

Bisous, Noelle :)